Pestsäule Hl. Maria

Die Pestsäule Hl. Maria ist unter der ObjektID: 45377 denkmalgeschützt und befindet sich auf der Hauptstraße in Eisenstadt. Die zum Ende der Pestepidemie 1713 gestiftete Pestsäule hat einen hohen runden Sockel. Darüber einen prismatischen Sockel um den dicht gedrängt eine Figurengruppe mit Engel und den heiligen Rochus, Sebastian, Kajetan, Johannes Nepomuk und die liegende heilige Rosalia sich befindet. Auf dem prismatischen Sockel eine Lorbeerzweigen umwundende Säule mit korinthischem Kapitell und auf dieser die plastische Darstellung Krönung Mariae mit schwebendem Hl. Geist.

Text: Wikipedia

Disclaimer

Einige Texte sind von der freien Wikipedia kopiert und angepasst worden. Die allermeisten Bild- und Mediendateien sind aus eigener Quelle und können auf Anfrage für eigene Webseiten verwendet werden. Sollten sich dennoch Bild- oder Mediendateien auf dieser Seite finden, welche einen Copyright unterliegen, so bitte ich um Verständigung per Email office@nikles.net, damit ich einen Copyright-Vermerk bzw. Weblink anbringen kann, bzw. auf Wunsch die Bild- oder Mediendateien löschen kann.

Kontakt

Günter Nikles
Josef Reichl-Str. 17a/7
7540 Güssing
Austria

Email: office@nikles.net
Website: www.nikles.net